Loading...
Tarek Assam 2018-06-20T13:08:12+00:00
Tarek Assam

Tarek Assam

Tarek Assam studierte an der Musikhochschule Köln Bühnentanz und diplomierte dort 1985. Seine tänzerische Laufbahn führte ihn an die Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, an das Hessische Staatstheater Wiesbaden und an das Stadttheater Pforzheim. 1990 entstanden seine ersten choreographischen Arbeiten. Seine Laufbahn als Ballettdirektor begann Tarek Assam 1995 am Nordharzer Städtebundtheater in Halberstadt/Quedlinburg.

Er wurde als Choreograph zu zahlreichen Wettbewerben eingeladen. Von 2001-2004 war er mehrfach in Varna (Bulgarien), wo er den Kulturpreis der Stadt erhielt. In den Jahren 2000 und 2001 choreographierte er je ein Event für das 639 Jahre andauernde Orgel-Kunst-Projekt Organ2/ASLSP von John Cage.

Seine Arbeit als Festivalleiter begann im Jahr 1995 mit der Übernahme der Leitung für die Internationale Tanzwoche in Eisenhüttenstadt. 2001 gehörte er zu den Mitbegründern des TanzArt ostwest Festivals, einem Verband von über 80 international verknüpften Tanzensembles und Ballettcompagnien, das bis heute von ihm künstlerisch verantwortet wird.

Seit 2002 ist er Ballettdirektor und Chefchoreograph der Tanzcompagnie / des Stadttheater Gießen. Seine Choreographien sind geprägt durch moderne zeitgenössische Themen. Programmatisch ist für Tarek Assam die Verankerung der Tanzcompagnie Gießen in der Gesellschaft. Sowohl innerhalb der Stadtgrenzen als auch darüber hinaus hat er ein großes Netzwerk mit Ensembles und Universitäten u.a. in China, den USA und Europa aufgebaut, die die Arbeit der Compagnie prägen. Er verfolgt regelmäßige Lehrtätigkeiten im Bereich des zeitgenössischen Tanzes. Er wird national wie international regelmäßig als Jurymitglied für Wettbewerbe angefragt. Aktuell ist er u.a. in der Jury des Programmes TANZLAND der Kulturstiftung des Bundes.